Es ist amtlich: Die Stegstrecker sind am 13. Januar im Pfullendorfer Notariat gewesen, um den Kauf des neuen Zunfthauses zu besiegeln. Zum Fototermin nach dem Notartermin gesellte sich der ehemalige Eigentümer Wilfried Zander zu unserem Vorstand. Zander verkaufte das Erdgeschoss der früheren Kloster-Apotheke in der Fußgängerzone an die Zunft, nachdem die Mitglieder in der Hauptversammlung im vergangenen Jahr dem Vorschlag des Vorstands mit großer Mehrheit zugestimmt hatten. Für die Narren geht nach dem Kauf die Arbeit aber erst richtig los. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 200 Quadratmetern sollen ein Lager, ein Büroraum, Platz für Requisiten und ein eigenes Vereinsheim entstehen.

Bild: v.l. Ehemaliger Eigentümer Wilfried Zander, Zeugwart Markus Rossknecht, Geschäftsführer Rainer Bosch, Zunftmeister Andreas Narr.